05 Liebeslied

Veröffentlicht

Strophe 1

Als ich deinen Hals berührte,
deinen Mund zu meinem führte.
Wurde mir Ein’s sofort klar,
du bist so wunder’ – wunderbar.

Strophe 2

Deine Haut so knackig braun,
das hat mich sofort umgehau‘n.
Ich seh‘ dich an – du wartest drauf.
Zärtlich berühr‘ ich deinen Bauch.

Strophe 3

Ich heb dich hoch und setze an,
nur mit dir still ich mein Verlang’n.
Dein Körper liegt jetzt in meiner Hand
nur wegen ihm verlier ich mein‘ Verstand.

Strophe 4

Den ganzen Abend warst du für mich da.
Es war mir viel zu viel, deswegen seh‘ ich nicht mehr klar.
Mit dir hab ich hier schöne Zeiten verbracht,
bin froh darüber, hab den ersten Schritt gemacht.

Strophe 5

Jetzt sitz ich hier und denk an dich,
eine Träne rollt über mein Gesicht.
Ach wie seh’n ich mir nach dir,
du geliebte Flasche Bier!